YouTube Gaming – Erfahrungsbericht

Seit einiger Zeit ist es nun auch möglich als deutscher Youtuber zu streamen. Ich habe dieses natürlich auch Mal über einen gewissen Zeitraum getestet und bin positiv beeindruckt darüber.

Ich werde natürlich weiterhin auf Twitch bleiben aber YouTube Gaming brauch sich nicht zu verstecken und ist in manchen bereichen sogar besser als Twitch. Auch kleinere YouTuber werden sich über die zusätzlichen Funktionen sehr freuen, da man z. B. auf Twitch Partner sein muss, um viele Funktionen überhaupt nutzen zu können.

YouTube Gaming ist ein Komplet eigener Bereich neben YouTube selber. Alle Videos, die unter der Kategorie Gaming hochgeladen wurden, werden hier auch noch einmal gelistet. Seit einiger Zeit ist es nun auch deutschen YouTubern oder auch deutschen Zuschauern erlaubt selber auf YouTube zu streamen oder sich diese Livestreams auch anzuschauen.

Ich habe mir auf meinem Windows Server einen NGINX Server erstellt mit einem RTMP Plugin. So war es mir möglich gleichzeitig auf YouTube und auf Twitch zu streamen, damit meine Twitch Zuschauer nicht benachteiligt waren und ich einen direkten Vergleich zu Twitch hatte.

 

Das Dashboard

Wenn man auf der Webseite von YouTube Gaming ist, gibt es die Schaltfläche „Livestream starten“. Über diese Schaltfläche kommt man auf sein YouTube Gaming Livestream Dashboard. Hier werden alle Informationen angezeigt, die zum Livestreamen wichtig sind. Ein kleines Tutorial hilft unerfahrenen Livestreamer bei der Konfiguration von dem jeweiligen Streaming Programm. Auf dem Dashboard kann man außerdem einsehen wie viele Leute gerade den Livestream schauen. Auch kann man hier seinen Chat überwachen. Sollte YouTube einmal einen Fehler bei der Übertragung des Livestreams festgestellt haben, erscheint auf dem Dashboard eine kleine anzeigt die dem Livestreamer mitteilt, das es einen Fehler gibt und wie man ihn eventuell beheben könnte.

Livestream Qualität

Bei YouTube ist es nicht Partnern möglich auch in Höherer Qualität zu streamen als z. B. auf Twitch oder Hitbox. Bei YouTube sind Livestream bis 4K möglich ohne Einschränkung, allerdings sollte man beachten das man auch über die erforderliche Internetleitung verfügt. Zuschauer können selber aussuchen in welcher Qualität sie den Livestream anschauen wollen. Diese kennt man auch von YouTube Videos. So ist es möglich für den Livestreamer z. B. in Full HD zu streamen während der Zuschauer, der einen geringe Bandbreite hat, einfach die Qualität auf HD oder noch geringer zu stellen.

Rückwirkend Zuschauen

Während es bei Hitbox und Twitch nur möglich ist Livestreams zum jeweiligen Zeitpunkt zu schauen oder erst, wenn der Livestreamer Offline ist, sich den vorherigen Livestream anzuschauen, ist es Bei YouTube möglich bis zu 4 Stunden rückwirkend den Livestream sofort anzuschauen. Auch eine Pause Funktion ist intigriert. So ist es möglich bei einem Toilettengang auf Pause zu klicken und später an der gleichen Stelle weiter zu schauen wenn man wieder da ist.
Allerdings ist dieses nur möglich wenn der Livestreamer diese Funktion auch aktiviert hat.
Kleiner Tipp: Sollte der Livestream für den Zuschauer mal ruckeln, einfach für 1-2 Sekunden mal auf Pause drücken und dann sollte der Livestream wieder flüssig laufen.

Der Chat

Natürlich gibt es auch bei YouTube Gaming einen Chat. Zuschauer können hier wie bei Twitch und Co Ihre Meinung loswerden, allerdings gibt es hier noch keine Bots wie z.B. den Nightbot. Der Chat wird nur vom Streamer bzw seinen Moderatoren verwaltet. Der Streamer kann hier ganz normal wie auf anderen Plattformen Zuschauer zu Moderatoren ernennen.

Werbung

Streamer können auf in Ihrem Livestream Werbung schalten sofern sie sich bei Google Adsense registriert haben und YouTube den Streamer freigeschaltet hat. Anders als bei Twitch und Co muss man kein Partner sein, der Tausende von Follower hat und bei jedem Stream mindestens mehrere hunderte Viewer hat.

Livestreams nachträglich anschauen

Auch YouTube Gaming hat diese Funktion. Der Livestream wandert dann automatisch in den Video-Manager von YouTube und wird dann als „Nicht Gelistet“ abgelegt. Allerdings kann man den Livestream nicht sofort anschauen sondern muss bis zu 10 Stunden warten bis das Video von YouTube fertig bearbeitet wurde. Je nach länge des Livestreams wird man zum dank auch noch von YouTube voll gespamt, denn YouTube überprüft jedes Video auf Urheberverletzung und schickt dann eine E-Mail mit dem Hinweis wo sich das Lied befindet. Mein Rekord liegt bei 90 E-Mails für einen Livestream. Natürlich ist das Video dann nicht mehr verfügbar und Zuschauer können sich das Video nicht mehr anschauen. Ich vermute auch das es nicht lange gut geht bevor man von YouTube endgültig einen sogenannten „Strike“ bekommt.

Der Delay

Auch auf YouTube Gaming gibt es einen Delay allerdings geringer als auf Twitch. Der Delay beträgt auf YouTube Gaming ca. 5-10 Sekunden. Unter Optionen könnte man auch noch einen zusätzlichen Delay von 30 oder 60 Sekunden einstellen.

Benachrichtigung von Abonnenten

Wenn ein Livestreamer anfängt zu streamen werden alle Abonnenten durch einen Hinweis auf YouTube informiert, egal wo man sich auf YouTube befindet. Auch auf dem YouTube Kanal des Streamers wir eingeblendet wenn er Livestreamt, zusätzlich wird der Livestream als großes Video angezeigt mit dem Hinweis, dass das Video „LIVE“ ist.

Die YouTube Gaming App

Für YouTube Gaming gibt es auch einen eigene APP. Leider funktionierte diese noch nicht bei meinen Test, da die App noch nicht für Deutschland freigeschaltet war. (Ich benutze Android)

Bewertung des Livestreams

Wie auch bei einem YouTube Video kann man mittels Daumen hoch oder runter den Livestream bewerten. Somit muss man seinen Zuschauern nicht mehr auf externe Webseiten schicken um sich bzw. den Livestream bewerten zu lassen.

 

Fazit

Positiv Negativ
 Hohe Streaming Qualität  Keinen Chat-Bot
Qualität einstellbar für Zuschauer  Extrem viele E-Mails wegen Urheberverletzung
 Geringer Delay  Dashboard unübersichtlich
  Bis zu 4 Stunden rückwirkend schauen  Wenige deutsche Streamer
 Schalten von Werbung auch für nicht Partner  App noch nicht für Deutschland freigeschaltet
 Hinweis von YouTube über Livestream Probleme

Ich habe YouTube Gaming jetzt fast über eine Woche lang ausprobiert (fast jeden Tag gestreamt) und muss sagten das es mich Positiv überrascht hat. Es gibt viele Funktionen die ich richtig gut findet. Allerdings gibt es auch Sachen wo YouTube sich nur einmal Gedanken machen muss. Mir gefallen z.B. die hohe Livestream Qualität aber auch das einstellen der Qualität für den Zuschauer. Anderer seits findet ich es nicht toll das man nach dem YouTube Gaming Livestream dutzende E-Mails bekommt über die Verletzung von Urheberverletzungen (DANKE GEMA). Leider ist mir auch aufgefallen das es sehr wenige deutschsprachige Livestreamer gibt im Gegensatz von Twitch und Hitbox. Allerdings muss man sagen das YouTube Gaming offiziell noch den „BETA“ Status hat.
Ich bin mal gespannt wie sich YouTube Gaming von entwickelt und wie andere Livestream Plattformen auf die Funktionen von YouTube Gaming reagieren. Vielleicht gibt es ja später auch so Funktionen wie das zurückspulen von Livestreams bis zu einer gewissen Zeit auf so Plattformen wie Twitch und Co.
Für kleinere Livestreamer würde ich aber zu Twitch und Co abraten da Sie auf YouTube Gaming nicht so viel erfolg haben werden.

Kommentar hinterlassen

Kommentar verfassen